Burgen und Schlösser im Urlaubsland Niederbayern



Im schönen Niederbayern gibt es schier endlos viele Schlösser und Burgen, die zu einem großen Teil für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Exemplarisch seien einige wenige genannt:


Schloss Egg

Schloss Egg steht im Ortsteil Egg in der Gemeinde Bernried im Landkreis Deggendorf. Die ehemalige Verteidigungsanlage wurde im 11. Jahrhundert im Tal des Mettenbachs als Wasserburg angelegt und Mitte des 19. Jahrhunderts romantisch überformt.

 

Das Schloss diente als Kulisse für die Filme Bibi Blocksberg sowie Fünf Freunde.

https://www.schloss-egg.de/


Burgruine Hals

Die Burgruine Hals liegt im Passauer Stadtteil Hals. Der Name Hals leitet sich von der Lage der Burg am Hals, das heißt der engen Schleife der Ilz ab. Auf einem schmalen Felsrücken über der Ortschaft liegen die Trümmer der einst mächtigen Spornburg. Die Ruine befindet sich heute in Privatbesitz, kann aber mit Führung besichtigt werden. Etwa 750 Meter nordwestlich befindet sich das Vorwerk der Burg, die Burg Reschenstein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Hals


Burgruine Hilgartsberg

Nördlich der Donau und etwas stromaufwärts von Vilshofen, jedoch im Marktbereich von Hofkirchen, steht auf einem steilen Ausläufer des Waldes die mittelalterliche Burganlage von Hilgartsberg. Drei Toranlagen mit Zwinger und starken Ringmauern lassen heute die einstige Größe nur erahnen. Durch einen Torturm gelangt man in den inneren Zwinger, durch einen weiteren Torturm in den Burghof. Hier wurde eine Freilichtbühne errichtet. In einer Ecke befindet sich ein tiefer Brunnen, der den Ausgangspunkt eines unterirdischen Ganges bildet. Er führt unter den Mauern hindurch in den äußeren Zwinger. Erwähnenswert ist auch die hervorragende Aussicht auf das Donautal.

https://de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Hilgartsberg


Veste Oberhaus

Die Veste Oberhaus ist eine Festung auf der linken Seite der Donau, gegenüber der rechtsseitigen Altstadt von Passau. Gegründet im Jahr 1219, war sie für die meiste Zeit die Burg und Residenz des fürstlichen Bischofs vom Hochstift Passau. Die weit sichtbare Inschrift 1499 auf der Fassade zeigt nur eines der Baujahre der bis 1800 immer wieder erweiterten Burg. Ein Besuch der Veste, die zu Fuß, mit dem Bus oder dem PKW zu erreichen ist, lohnt unbedingt. Insbesondere vom dortigen Aussichtsturm bietet sich eine sehr beeindruckende Sicht auf die Stadt Passau und die namensgebenden drei Flüsse Donau, Inn und Ilz.

 

Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Oberhausmuseums, das in den Mauern dieses Kulturdenkmals beherbergt ist. Lassen Sie die einzigartige Atmosphäre der historischen Burgmauern und wehrhaften Türme auf sich wirken. Besuchen Sie die im Herzen der Burg befindliche Georgskapelle mit ihren wundervollen gotischen Fresken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Veste_Oberhaus


Burgruine Winzer

Die Burgruine Winzer, auch Burg Oberwinzer genannt, ist die frei zugängliche Ruine einer Gipfelburg auf einem 347,6 m ü. NN hohen Hügel, dem sogenannten Schlossberg, über dem Markt Winzer im Landkreis Deggendorf in Niederbayern. Den Besuchern zeigt sich ein interessanter Blick in das Donautal und die Ausläufer des Bayerischen Walds.

 

Von der im Kern frühmittelalterlichen Burganlage mit Bergfried und doppeltem Bering sind noch bis etwa acht Meter hohe Mauerreste erhalten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Winzer


Burg zu Burghausen

Auch wenn sie in Oberbayern liegt, direkt an der Grenze zu Niederbayern, soll sie hier genannt werden. Sie gilt als die Königin der Burgen und ist absolut sehenswert. Die Burg, oberhalb der Altstadt der gleichnamigen Stadt, die ebenfalls besucht werden sollte, ist mit 1051 Metern die längste Burganlage Europas und gilt seit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als längste Burg der Welt. Sie besteht aus sechs Burghöfen und ist bis auf wenige Ausnahmen aus Tuffquadersteinen errichtet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_zu_Burghausen